• Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Google+ - Black Circle
aktualisiert am 06. November 2019
  • b-facebook
  • YouTube Black Round

17. Spieltag am 25. Mai 2019

LG Schöneberg 5:0 Frohnauer Batzen (4:0)

Stadion: Bosestraße

Aufstellung: Johannes, Johua, David, Dominik, Gregor, Flemming, Silas, Aaron, Noah, Abel, Silas G. (4-4-2)

Tore: 1:0 Flemming/Abel (9.), 2:0 Abel/- (10.), 3:0 Silas G./- (13.), 4:0 Abel/Silas G. (25.), 5:0 Aaron/- (83.)

Gelbe Karten: Dominik

Während des Aufwärmens zum vorletzten Spiel der Saison, verletzte sich Daniel, sodass die Aufstellung kurzfristig umgestellt werden musste. Bei warmem, sonnigen Wetter startete die Partie gegen die Frohnauer Batzen, die besser ins Spiel fanden. Doch nach 9 Minuten waren es die Schöneberger, die plötzlich führten: Der erste wirkliche Angriff führte zum 1:0. Abel spielte den Ball flach vor das Tor und Flemming bedankte sich. Und nur eine Minute später erhöhte Abel auf 2:0 (10.). Die Frohnauer taten sich nach dem Doppelschlag sehr schwer und so fand auch der dritte Angriff den Weg ins Tor. Dieses Mal durfte sich Silas G. als Torschütze feiern lassen (13.). Mit der Führung im Rücken gewannen die Schöneberger Sicherheit und erzielten schließlich durch Abel mit einem saftigen Schuss in den Winkel das 4:0 (25.). Die Frohnauer Batzen hatten etwas mehr Ballbesitz, aber taten sich schwer, in den Strafraum der Schöneberger zu kommen.

Den zweiten Durchgang starteten die Frohnauer Batzen mit etwas mehr Zug zum Tor, aber die Torabschlüsse waren zu wenig, um Johannes ernsthaft in Gefahr zu bringen. So entwickelte sich ein munteres Spiel, das sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Die Chance auf das 5:0 hatte Silas G., der nach einem überragenden Pass von Abel alleine aufs Tor zulief, aber den Schuss rechts vorbeisetzte. Nach und nach schwanden, vor allem bei den Schönebergern die Kräfte, die bereits am Dienstag schon 90 MInuten gegen die Sportsfreunde Ökumene auf dem Platz standen. Kurz vor Schluss trat Aaron zum Foulelfmeter (an Silas G.) an: Den unplatzierten Schuss konnte der Torwart noch parieren, aber gegen den Nachschuss war dieser machtlos.

So gewinnt LG Schöneberg, wie bereits im Hinspiel deutlich gegen die Frohnauer Batzen. Spielentscheidend waren neben der konzentrirten Defensivarbeit vor allem die Effektivität im Abschluss und ein überragend aufgelegter Abel.